Als gelernte Innenarchitektin habe ich in meinen Beratungen immer wieder festgestellt, wie unsicher und schwierig es für Menschen ist, den eigenen Wohnraum zu kreieren, sich zu entscheiden und umzusetzen.

 

Immer wieder habe ich mir die Frage gestellt, woher es kommt, das Menschen, die eine Veränderung des Wohnumfeldes anstrebten so schlecht in die Entscheidungsfindung kamen, obwohl ich Vorschläge machte, die sie alle wunderbar fanden aber dennoch keine Entscheidung herbeiführen konnten. Bisweilen waren Menschen so blockiert, dass alle Mühen, ihnen dies in Visualisierungen zu zeigen, sinnlos war. Für alle Beteiligten war es dann recht unbefriedigend.

 

Ich machte mich daraufhin auf den Weg herauszufinden, woran es wohl liegen könnte, dass Menschen sich nicht entscheiden können. Und so beschäftigte ich mich zunächst einmal mit der Person und nicht mit den Äußeren Räumen.

 

Ich baute eine Beziehung zu den Menschen auf, um herauszufinden,

  • wer sie sind,
  • was sie bewegt,
  • was sie erfreut,
  • was sie bedrückt,
  • welche Träume sie haben und
  • wie sie sich ihre Idealwelt vorstellen.

 

Oft habe ich über diesen Weg erfahren, dass sie ihre Träume gar nicht leben, innerlich voller Blockaden stecken und in Lebenssituationen verstrickt sind, die sie überhaupt nicht zufrieden stellen.

Gleichzeitig stellte ich fest, dass Menschen, die ausgeglichen und glücklich waren, sich ihren Lebensraum sehr gut vorstellen konnten, sich auch auf Experimente einliessen und voller Erwartung waren, diese mit umzusetzen.

 

Diese Beobachtungen veranlassten mich dazu, diejenigen, die sich in ihren Entscheidungen schwerer taten, näher an die Hand zu nehmen und Ideen, Inspirationen zu bieten, die sie erst einmal in ihrem Inneren ankommen ließen. Von Mal zu Mal, in denen sie sich verstanden fühlten und immer mehr zu sich selber fanden, wurde ihre Entscheidungsfreude und Kreativität besser. Die Außenräume konnten immer mehr so geplant werden, dass sie sich wirklich wohl fühlten nach einer deutlich schnelleren Entscheidungsphase.

 

Aus diesen Erfahrungen heraus beschloß ich zunächst einmal die Menschen zu ihrem inneren Wohlbefinden zu verhelfen. Sie von innen heraus zu stärken.

 

Ich beschäftigte mich - auch aus Eigeninteresse, da ich selbst in einer herausfordernden Lebenssituation stand - mit den Lebensbedingungen und deren Einflüsse auf uns Menschen.

In dieser Phase erkannte ich viele Bilder, die wir als Kinder in uns gespeichert haben, die jedoch in unserem Unterbewusstsein wirken und uns oft nicht klar bewusst sind. Diese Bilder haben jedoch einen enormen Einfluß auf unsere Lebensqualität und auch auf die Lebenssituationen, die wir uns erschaffen. Ob diese Lebenssituationen glücklich oder sehr herausfordernd sind, ist sehr abhängig davon, was unser Unterbewusstsein gespeichert hat und was wir daraus schon erlöst haben oder wo wir noch „hängen“. Dies ganz ohne Wertung zu sehen und zu betrachten.

 

In dieser ganzen Auseinandersetzung ist mir nicht nur der Einfluß unserer Psyche auf unser Leben, unser Lebensgefühl und unsere Lebensumstände aufgefallen, sondern auch der Einfluß auf unsere Organe, physische Gesundheit, Stabilität und Belastbarkeit.

 

Dies alles führte mich weiter zur Auseinandersetzung:

 

  • Was kann ich tun, damit ich mich in meinem Körper wohler fühle?
  • Was kann ich tun, damit ich keine Schmerzen mehr habe?
  • Was kann ich tun, damit ich beweglicher werde?
  • Was kann ich tun, damit meine Organe wieder einwandfrei funktionieren?
  • Was kann ich tun, um mehr Spaß und Freude zu empfinden?
  • Was kann ich tun, um selbstsicherer zu werden?
  • Was kann ich tun, um wirklich in meinem Leben zu stehen, klar und standfest?

 

Diese Liste lässt sich unendlich weiter fortführen.

 

Aus all diesen Überlegungen ist für mich klar geworden:

Es braucht einen ganzheitlicher Weg, von der Psyche, dem Körper und dem Geist zu einem glücklichen, wohltuendem Leben und Lebensraum.

 

Für Menschen, die dieses anstreben habe ich Konzepte entwickelt, wie sie ihre Psyche, ihren Körper und Geist schulen und trainieren, so dass ein glückliches, selbstbestimmtes und wohltuendes Leben möglich ist und daraus auch ein neuer Lebensraum im Außen entstehen kann.

 

Ganz wichtig dabei sind mir Frauen, die sich in sehr herausfordernden, meist narzisstischen Familiensituationen befinden und sich daraus oft nicht ohne Hilfe befreien können und hilflos, oft ohne äußere Unterstützung in einem Teufelskreis von Alltagsproblemen stecken, die sie psychisch, physisch und geistig zum erliegen bringen.

 

Ein Weg daraus - ohne Hilfe - ist nahezu aussichtslos.

 

Es erfordert sehr viel Disziplin und Selbstreflexion, um dies alleine zu bewältigen und ist selbst unter diesen Umständen oft nicht dauerhaft aufrecht zu erhalten. Ein Mentor, der es wirklich versteht die angeschlagene Psyche abzuholen, zu stärken und dabei hilft sie in neue, selbstbestimmte Bahnen zu lenken, ist ein unumgänglicher Weg, um in die eigene Stabilität zu kommen.

 

Die Folgen aus der ständigen Überforderung in einer narzisstischen Familiensituation führt dazu, dass Psyche, Körper und Geist so sehr herunter fahren, dass der menschliche Verfall unaufhaltsam wird. Je länger dieser Zustand andauert, umso länger benötigt die Regeneration und umso stärker muß der Wille sein, wirklich hier heraus zu wollen.

 

Glück und ein lebensfrohes Leben ist möglich und erlernbar.

 

Je tiefer der Mensch verstrickt ist in Herausforderungen, umso stärker ist auch die Kraft, die in ihm steckt, dies zu bewältigen. Das gilt es heraus zu holen und zu kultivieren. Daraus ergibt sich dann ein zutiefst er-fühl-bares Leben und die Möglichkeit wie auch Fähigkeit anderen Menschen aus ihrem Dilemma heraus zu begleiten.

 

Genau dies ist mein Ziel mit meiner Arbeit in der neuen HeineAkademie.

 

Ich freue mich, wenn du mir dein Vertrauen schenkst und diesen Weg mit mir gehen möchtest.

 

Für weitere Informationen buche dir gerne einen kostenfreien Gesprächstermin unter www.terminland.de/heine

 

 

 

Meine Ausbildungen:

 

Maler-und Lackiererin

Verwaltungsfachangestellte

Assistentin der Geschäftsleitung

Innenarchitektin (Abschluß mit Diplom)

Aromatherapeutische Anwendungen, wie Raindrop-Technique, Neuro-Auricular-Technique, Salbung, etc.

Arbeiten mit den Meridianen nach Jaques Staehle

Arbeiten mit den Chakren nach Jaques Staehle

Fußreflexzonen nach Friedrich Butzbach

VitaFlex nach David Stewart

Kräuterkunde

Wellnessberaterin

Psychic Massage

Festhalten nach Irina Prekop

Bioenergetik nach Peter Levine

Strukturaufstellungen

geistiges Arbeiten nach Sabine Wolf

 

Online-Business